Hapag-Lloyd senkt die Dividende

Die Containerreederei Hapag-Lloyd AG (ISIN: DE000HLAG475) will der am 12. Juni 2019 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,15 Euro...

1126 0

21. März 2019

Unternehmen:

Hapag-Lloyd AG

ISIN:

DE000HLAG475

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,15 EUR

Dividenden-Rendite:

0,59%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

74,00%

1126 0

Die Containerreederei Hapag-Lloyd AG (ISIN: DE000HLAG475) will der am 12. Juni 2019 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,15 Euro pro Aktie vorschlagen, wie am Donnerstag berichtet wurde.

Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 25,36 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 0,59 Prozent.  Im Vorjahr erhielten die Aktionäre erstmals eine Dividende von 0,57 Euro. Damit wird die Ausschüttung um fast 74 Prozent gekürzt.

Die Umsätze erhöhten sich im Geschäftsjahr 2018 um 15 Prozent auf 11,5 Milliarden Euro (2017: 10,0 Milliarden Euro), wie Hapag-Lloyd am 25. Februar auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Dies sei insbesondere durch den Zusammenschluss mit UASC und die damit einhergehende um 21 Prozent auf 11,9 Millionen TEU gesteigerte Transportmenge (2017: 9,8 Millionen TEU) zurückzuführen, wie weiter berichtet wurde. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg auf 443 Millionen Euro (2017: 411 Millionen Euro).

Der Konzern zählt nach eigenen Angaben mit einer Flotte von 222 Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,6 Millionen TEU zu den weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen beschäftigt ca. 12.000 Mitarbeiter. Zu den Eigentümern von Hapag-Lloyd gehören unter anderem Klaus Michael Kühne sowie der Public Investment Fund of Saudi Arabia und Qatar Investment Authority.

Redaktion MyDividends.de