HeidelbergCement reduziert die Dividende

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement AG (ISIN: DE0006047004) will der Hauptversammlung eine Dividende von 0,60 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2019 vorschlagen. Ursprünglich betrug der Dividendenvorschlag 2,20 Euro pro...

475 0

7. Mai 2020

Unternehmen:

HeidelbergCement

ISIN:

DE0006047004

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,60 EUR

Dividenden-Rendite:

1,42%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

71,00%

475 0

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement AG (ISIN: DE0006047004) will der Hauptversammlung eine Dividende von 0,60 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2019 vorschlagen. Ursprünglich betrug der Dividendenvorschlag 2,20 Euro pro Aktie.

Im Vorjahr hatte der DAX-Konzern 2,10 Euro ausbezahlt. Damit wird die Ausschüttung um rund 71 Prozent reduziert. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 42,20 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 1,42 Prozent. Die Hauptversammlung am 4. Juni 2020 soll als rein virtuelle Veranstaltung ohne die physische Anwesenheit von Aktionären und Aktionärsvertretern durchgeführt werden. Nach Überwindung der Corona Krise soll wieder zur bisherigen Dividendenpolitik mit einer mittelfristig mindestens konstanten oder steigenden Dividende in Höhe von ca. 40 Prozent bezogen auf den Anteil der Gruppe am Jahresüberschuss zurückgekehrt werden.

Der Konzernumsatz ist im 1. Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 7 Prozent auf 3,93 Mrd. Euro gesunken. Ohne Berücksichtigung von Konsolidierungs- und Währungseffekten betrug der Rückgang 8 Prozent. Das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs stieg um 5 Prozent auf 59 Mio Euro. Ohne Berücksichtigung von Konsolidierungs- und Währungseffekten betrug der Anstieg 4 Prozent. Die Nettofinanzschulden lagen bei 9,3 Mrd. Euro nach 10,4 Mrd. Euro im Jahr zuvor.

Redaktion MyDividends.de