Hochtief beschließt Aktienrückkaufprogramm

Der Baukonzern Hochtief (ISIN: DE0006070006) hat beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm durchzuführen, wie am Montag mitgeteilt wurde. Der im SDAX gelistete Konzern beabsichtigt, im Zeitraum zwischen dem 8. November 2021...

494 0

8. November 2021

Unternehmen:

Hochtief

ISIN:

DE0006070006

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,93 EUR

Dividenden-Rendite:

5,59%

494 0

Der Baukonzern Hochtief (ISIN: DE0006070006) hat beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm durchzuführen, wie am Montag mitgeteilt wurde.

Der im SDAX gelistete Konzern beabsichtigt, im Zeitraum zwischen dem 8. November 2021 und dem 7. November 2022 bis zu 4.610.379 eigene Aktien, dies entspricht rund 6,5 Prozent des Grundkapitals, zurückzukaufen. Dies entspricht einer Gesamtinvestition in Höhe von bis zu 318 Mio. Euro. Der Erwerb soll über die Frankfurter Wertpapierbörse (Xetra-Handel) erfolgen.

Im Neunmonatszeitraum erzielte Hochtief einen Konzerngewinn von 294 Mio. Euro, wie am 28. Oktober berichtet wurde. Dies entspricht einem Anstieg um 19 Prozent gegenüber den ersten neun Monaten 2020 auf vergleichbarer Basis nach Bereinigung um den Effekt aus dem Verkauf von 50 Prozent der Thiess-Anteile. Der operative Konzerngewinn mit 322 Mio. Euro legte auf vergleichbarer Basis um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert zu. Der Umsatz (adjustiert) lag bei 15,59 Mrd. Euro nach 16,27 Mrd. Euro auf vergleichbarer Basis im Vorjahr.

Hochtief bestätigte den Ausblick, für 2021 einen operativen Nettogewinn im Bereich von 410 bis 460 Mio. Euro zu erwarten. Dies entspricht auf vergleichbarer Basis einer Steigerung von rund 50 bis 100 Mio. Euro gegenüber den 359 Mio. Euro des Vorjahres.

Redaktion MyDividends.de