Hochtief reduziert die Dividende

Der Baukonzern Hochtief (ISIN: DE0006070006) beabsichtigt, für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividende von 3,93 Euro pro Aktie vorzuschlagen. Gegenüber dem Vorjahr (5,80 Euro) ist dies eine Reduzierung um...

864 0

18. Februar 2021

Unternehmen:

Hochtief

ISIN:

DE0006070006

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,93 EUR

Dividenden-Rendite:

5,29%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

32,00%

864 0

Der Baukonzern Hochtief (ISIN: DE0006070006) beabsichtigt, für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividende von 3,93 Euro pro Aktie vorzuschlagen. Gegenüber dem Vorjahr (5,80 Euro) ist dies eine Reduzierung um knapp 32 Prozent. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 74,30 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 5,29 Prozent. Die Dividende entspricht einer unveränderten Ausschüttungsquote von 65 Prozent des nominalen Konzerngewinns.

Die nächste ordentliche Hauptversammlung findet am 6.Mai 2021 statt. Wie der MDAX-Konzern am Donnerstag weiter berichtete, sank der Umsatz im letzten Geschäftsjahr um 11,2 Prozent auf 22,95 Mrd. Euro. Währungsbereinigt betrug der Umsatzrückgang 6 Prozent. Der operative Konzerngewinn fiel um 28,7 Prozent auf 476,7 Mio. Euro. Bereinigt um den Rückgang aus der 20-prozentigen Beteiligung am spanischen Autobahnbetreiber Abertis verringerte sich der operative Konzerngewinn um 9,6 Prozent. Unter dem Strich stand ein nominaler Gewinn von 427,2 Mio. Euro in den Büchern. Im Jahr 2019 wurde aufgrund einer milliardenschweren Abschreibung bei der australischen Tochter Cimic ein Minus von 206,2 Mio. Euro erwirtschaftet.

Hochtief strebt für 2021 einen operativen Konzerngewinn im Bereich von 410 bis 460 Mio. Euro an, ein Anstieg um 11 bis 25 Prozent verglichen mit dem um den 50-prozentigen Thiess-Anteilsverkauf berichtigten Vorjahreswert (368 Mio. Euro).

Redaktion MyDividends.de