H&R Block gibt neues Aktienrückkaufprogramm bekannt und erhöht die Dividende

Der amerikanische Dienstleister H&R Block Inc. (ISIN: US0936711052, NYSE: HRB) erhöht die Quartalsdividende um 7 Prozent von 27 US-Cents auf 29 US-Cents. Die nächste Auszahlung erfolgt am 3....

431 0

10. August 2022

Unternehmen:

H&R Block

ISIN:

US0936711052

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,16 USD

Dividenden-Rendite:

2,94%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

7%

431 0

Der amerikanische Dienstleister H&R Block Inc. (ISIN: US0936711052, NYSE: HRB) erhöht die Quartalsdividende um 7 Prozent von 27 US-Cents auf 29 US-Cents. Die nächste Auszahlung erfolgt am 3. Oktober 2022 (Record day: 8. September 2022). Seit dem Börsengang 1962 zahlt H&R Block eine Dividende an die Investoren aus.

Auf das Jahr hochgerechnet erhalten die Anteilsinhaber des Konzerns somit 1,16 US-Dollar. Beim aktuellen Börsenkurs von 39,44 US-Dollar (Stand: 9. August 2022) entspricht das einer Dividendenrendite von 2,94 Prozent. H&R Block gab am Dienstag auch ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 1,25 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm läuft bis zum Fiskaljahr 2025.

H&R Block ist ein Software- und Serviceunternehmen für Steuern und Finanzen. Im Fiskaljahr 2022 (30. Juni 2022) betrugen die Umsätze 3,46 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,59 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am 8. August 2022 gemeldet wurde. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 554 Mio. US-Dollar nach einem Gewinn von 684 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Nach Bekanntgabe der Nachrichten legte die Aktie nachbörslich rund 4 Prozent zu.

Seit Jahresanfang 2022 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 67,40 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 6,42 Mrd. US-Dollar (Stand: 9. August 2022).

Redaktion MyDividends.de