IBM erhöht die Dividende um über 18% auf 2,60 USD im Jahr

Der IT-Konzern IBM (ISIN: US4592001014, NYSE: IBM) erhöht die Quartalsdividende von 0,55 auf 0,65 USD. Der Vorstandsvorsitzende Samuel Palmisano begründete den Anstieg mit dem überdurchschnittlichen Cashflow, den der...

40 0

28. April 2010

40 0

Der IT-Konzern IBM (ISIN: US4592001014, NYSE: IBM) erhöht die Quartalsdividende von 0,55 auf 0,65 USD. Der Vorstandsvorsitzende Samuel Palmisano begründete den Anstieg mit dem überdurchschnittlichen Cashflow, den der Konzern erwritschaftet. Die Ausschüttung erfolgt am 10. Juni an Aktionäre, die den Wert seit mindestens 10. Mai im Depot halten. IBM zahlt somit nun auf das Jahr gerechnet eine Dividende von 2,6 USD. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 2,02% beim aktuellen Kursniveau von 128,82 USD.

IBM erwirtschaftete im ersten Quartal 2010 einen Gewinnzuwachs um 13% auf 2,6 Mrd. USD oder 1,97 USD je Aktie. Der Konzern rechnet nun dank der anziehenden Technologieausgaben mit 11,20 USD Gewinn je Aktie für das Gesamtjahr 2010. Das Unternehmen aus Armonk spürt vor allem in den Schwellenländern eine anziehende Nachfrage nach Softwarelösungen.

Redaktion MyDividends.de