Immobilienentwickler UBM steigert die Dividende

Der österreichische Immobilienentwickler UBM Development AG (ISIN: AT0000815402) wird die Dividende um 10 Prozent auf 2,20 Euro je Aktie anheben. Im Vorjahr wurden 2,00 Euro ausbezahlt. Beim derzeitigen...

366 0

11. April 2019

Unternehmen:

UBM Development

ISIN:

AT0000815402

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,20 EUR

Dividenden-Rendite:

5,76%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

10,00%

366 0

Der österreichische Immobilienentwickler UBM Development AG (ISIN: AT0000815402) wird die Dividende um 10 Prozent auf 2,20 Euro je Aktie anheben. Im Vorjahr wurden 2,00 Euro ausbezahlt. Beim derzeitigen Kursniveau von 38,20 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 5,76 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 29. Mai 2019 in Wien statt. Ex-Dividendentag ist der 5. Juni 2019 und Dividendenzahltag ist der 7. Juni 2019.

Im Geschäftsjahr 2018 konnte der Hotelentwickler die Gesamtleistung um 20,5 Prozent auf 897,7 Mio. Euro erhöhen. Das Ergebnis vor Steuern stieg verglichen zum Vorjahr um 10,1 Prozent auf 55,5 Mio. Euro. Der Nettogewinn lag bei 39,5 Mio. Euro, ein Zuwachs um 6,8 Prozent. Der Gewinn pro Aktie belief sich damit auf 5,31 Euro (Vorjahr: 4,88 Euro). Für 2019 geht UBM davon aus, das Ertragsniveau von rund 55 Mio. Euro Ergebnis vor Steuern (EBT) bzw. von rund 40 Mio. Euro Nettogewinn erneut zu erreichen.

Am 3. März 1873 wurde die UBM als „Union Baumaterialiengesellschaft“ gegründet und war ursprünglich als Ziegelhersteller tätig. Die heutige UBM Development AG ist auf Projektentwicklungen in Deutschland, Österreich und Polen fokussiert. Dabei konzentriert sich der Konzern auf die Sektoren Hotel, Büro und Wohnen.

Redaktion MyDividends.de