Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site rechnet mit stabiler Dividende

Die Schweizer Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site AG (ISIN: CH0008038389) steigerte im ersten Halbjahr 2010 die Mieterträge um 99,6 Prozent auf 211,4 Millionen CHF und das EBIT um 84,4...

61 0

10. September 2010

61 0

Die Schweizer Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site AG (ISIN: CH0008038389) steigerte im ersten Halbjahr 2010 die Mieterträge um 99,6 Prozent auf 211,4 Millionen CHF und das EBIT um 84,4 Prozent auf 204,5 Millionen Euro. Der Wert des Immobilienportfolios hat sich von 3,9 auf 8,1 Milliarden CHF mehr als verdoppelt. Die hohen Zuwächse kamen durch die Akquisition der Jelmoli-Gruppe zustande.

Swiss Prime State geht davon aus, die Dividende für das Jahr 2010 zumindest auf dem Niveau des Jahres 2009 zu halten. Zuletzt erhielten die Aktionäre am 12. Juli eine Ausschüttung in Form einer Nennwertreduktion von 3,50 CHF. Auf Basis des derzeitigen Kurses von 67,10 CHF entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 5,21 Prozent. Swiss Prime Site errichtet derzeit den Prime Tower in Zürich, das höchste Gebäude der Schweiz. Den aktuellen Vermietungsstand beziffert der Konzern auf 75 Prozent.

Redaktion MyDividends.de