ING setzt Dividendenzahlung aus

Der niederländische Finanzdienstleister ING Group (ISIN: NL0011821202) wird bis mindestens 1. Oktober 2020 auf die Auszahlung einer Dividende verzichten, wie am Montag berichtet wurde. Ab dem 1. Oktober...

1600 0

30. März 2020

ISIN:

NL0011821202

1600 0

Der niederländische Finanzdienstleister ING Group (ISIN: NL0011821202) wird bis mindestens 1. Oktober 2020 auf die Auszahlung einer Dividende verzichten, wie am Montag berichtet wurde. Ab dem 1. Oktober 2020 soll die Ankündigung einer Dividendenzahlung erneut auf den Prüfstand gestellt werden.

Damit folge man den Empfehlungen der EZB, wie am Montag berichtet wurde. Die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) haben am Freitagabend mitgeteilt, dass die Bankinstitute aufgrund der Coronakrise bis Oktober auf eine Ausschüttung ihrer Gewinne sowie auf den Rückkauf eigener Aktien verzichten sollen.

Ursprünglich wollte ING eine Schlussdividende in Höhe von 0,45 Euro an seine Aktionäre ausschütten. Eine Zwischendividende in Höhe von 0,24 Euro wurde bereits im August ausgeschüttet.

Die ING Group mit Sitz in Amsterdam ist eine Holdinggesellschaft für verschiedene Banken und Versicherungen. Es werden rund 54.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die heutige Gesellschaft entstand im Jahr 1991 aus einer Fusion des Versicherers Nationale-Nederlanden mit der NMB Postbank Group. Zur Gruppe gehört auch die deutsche Tochter ING-DiBa AG mit Sitz in Frankfurt. Die ING-DiBa ist die größte Direktbank in Europa.

Redaktion MyDividends.de