Intel setzt Aktienrückkauf aus

Der amerikanische Halbleiterkonzern Intel Corp. (ISIN: US4581401001, NASDAQ: INTC) wird sein Aktienrückkaufprogramm aufgrund der aktuellen Covid-19-Entwicklung aussetzen, wie am Dienstag berichtet wurde. Der Konzern teilte mit, dass an...

401 0

24. März 2020

Unternehmen:

Intel

ISIN:

US4581401001

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,32 USD

Dividenden-Rendite:

2,48%

401 0

Der amerikanische Halbleiterkonzern Intel Corp. (ISIN: US4581401001, NASDAQ: INTC) wird sein Aktienrückkaufprogramm aufgrund der aktuellen Covid-19-Entwicklung aussetzen, wie am Dienstag berichtet wurde. Der Konzern teilte mit, dass an der Dividende nichts verändert wird.

Intel ist 1968 gegründet worden. Das Unternehmen aus Santa Clara in Kalifornien hält bei Mikroprozessoren für Computer weltweit einen Marktanteil von ungefähr 80 Prozent. Im Gesamtjahr 2019 betrug der Umsatz 72 Mrd. US-Dollar nach 70,8 Mrd. US-Dollar im Jahr 2018.

Die Aktie ist im Dow-Jones-Index notiert und liegt seit Jahresanfang an der Wall Street mit 11,01 Prozent im Minus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 227,2 Mrd. US-Dollar (Stand: 23. März 2020).

Redaktion MyDividends.de