Jenoptik will schwarze Zahlen erreichen – Dividendenzahlung bleibt offen

Der Technologiekonzern Jenoptik AG (ISIN: DE0006229107) will in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen erzielen. Denoch lässt der Konzern offen, wann seine Aktionäre wieder mit einer Dividende rechnen können....

33 0

18. Januar 2010

33 0

Der Technologiekonzern Jenoptik AG (ISIN: DE0006229107) will in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen erzielen. Denoch lässt der Konzern offen, wann seine Aktionäre wieder mit einer Dividende rechnen können. In einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” berichtete Vorstandschef Michael Mertin: „Das ist ein klares Unternehmensziel: ein positives Ergebnis 2010”. Darüber hinaus soll die Nettoverschuldung mittelfristig sinken. Kürzlich erst setzte sich Jenoptik für 2010 das Ziel eines Betriebsergebnisses im zweistelligen Millionen-Bereich.

Im laufenden Jahr setzt das Unternehmen auf das Halbleitergeschäft, aber auch LED-Technologie und die Solarindustrie. Jenoptik ist Spezialist für photonische und mechatronische Technologien. Der internationale Konzern mit Hauptsitz in Jena konzentriert sich auf die Bereiche Laser/Optik, Optoelektronik und Mechatronik.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de