John Deere erhöht die Quartalsdividende um 17 Prozent auf 0,35 US-Dollar

Deere & Company (ISIN: US2441991054, NYSE: DE) zahlt zukünftig eine Quartalsdividende von 0,35 US-Dollar an die Aktionäre aus. Damit wurde die Ausschüttung um 17 Prozent erhöht. Im Mai...

25 0

2. Dezember 2010

25 0

Deere & Company (ISIN: US2441991054, NYSE: DE) zahlt zukünftig eine Quartalsdividende von 0,35 US-Dollar an die Aktionäre aus. Damit wurde die Ausschüttung um 17 Prozent erhöht. Im Mai dieses Jahres gab es bereits eine Anhebung. Der Weltmarktführer im Bereich Landtechnik zahlt damit auf das Jahr hochgerechnet 1,40 US-Dollar an seine Aktionäre aus. Die Dividendenrendite beträgt beim derzeitigen Aktienkurs von 76,14 US-Dollar 1,84 Prozent.

Im neuen Fiskaljahr erwartet Deere einen Anstieg der Umsätze um 10-12 Prozent. Im Jahre 1837 entwickelte John Deere den ersten wirtschaftlich erfolgreichen, selbstreinigenden Stahlpflug und legte damit den Grundstein für sein Unternehmen – Deere & Company. Nach dem Umzug nach Moline im US-Bundesstaat IIllinois im Jahre 1848 stellte John Deere schon bald mehr als 1.000 Pflüge pro Jahr her. Zu den Produkten von Deere & Company (auch John Deere genannt) zählen heute forstwirtschaftliche Maschinen, Baumaschinen und Geräte zur Rasen- und Grundstückspflege.

Redaktion – MyDividends.de