Jungheinrich reduziert die Dividende

Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich AG (ISIN: DE0006219934) will seinen Aktionären für 2020 eine im Vergleich zum Vorjahr (0,48 Euro) um 10,4 Prozent reduzierte Dividende in Höhe von 0,43 Euro...

294 0

26. März 2021

Unternehmen:

Jungheinrich

ISIN:

DE0006219934

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,43 EUR

Dividenden-Rendite:

1,17%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

10,40%

294 0

Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich AG (ISIN: DE0006219934) will seinen Aktionären für 2020 eine im Vergleich zum Vorjahr (0,48 Euro) um 10,4 Prozent reduzierte Dividende in Höhe von 0,43 Euro je Vorzugsaktie ausbezahlen. Die Ausschüttungsquote beträgt 28 Prozent (Vorjahr: 27 Prozent).

Damit liegt die aktuelle Dividendenrendite der im SDAX gelisteten Vorzugsaktie beim derzeitigen Börsenkurs von 36,90 Euro bei 1,17 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 11. Mai 2021 statt. Die Dividendenzahlung erfolgt am 14. Mai 2021.

Der Konzernumsatz sank im letzten Jahr um 6,5 Prozent auf 3,81 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) fiel um 17,1 Prozent auf 218 Mio. Euro. Die EBIT-Rendite (EBIT-ROS) betrug 5,7 Prozent (Vorjahr: 6,4 Prozent). Das Ergebnis nach Steuern sank um 14,7 Prozent auf 151 Mio. Euro. Es werden 18.103 (Vorjahr: 18.381) Mitarbeiter im Konzern beschäftigt.

Jungheinrich erwartet für den Konzernumsatz 2021 eine Zielbandbreite von 3,9 Mrd. Euro bis 4,1 Mrd. Euro. Das EBIT sollte im laufenden Geschäftsjahr bei einem Wert zwischen 260 Mio. Euro und 310 Mio. Ero liegen. Die EBIT-Rendite wird im Bereich von 6,7 Prozent bis 7,6 Prozent erwartet. Der weltweite Markt für Flurförderzeuge soll im Jahr 2021 im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich wachsen.

Redaktion MyDividends.de