K+S hebt Prognose an – Dividendenrendite aktuell 0,48 Prozent

Der Düngemittel- und Salz-Konzern K+S AG (ISIN: DE0007162000) hebt die Prognose für das Gesamtjahr 2010 leicht an. So soll der Absatz von Kali- und Magnesiumprodukten auf 6,5 Millionen...

28 0

12. August 2010

28 0

Der Düngemittel- und Salz-Konzern K+S AG (ISIN: DE0007162000) hebt die Prognose für das Gesamtjahr 2010 leicht an. So soll der Absatz von Kali- und Magnesiumprodukten auf 6,5 Millionen bis 7,0 Millionen Tonnen klettern. Bisher wurden knapp 6,5 Millionen Tonnen erwartet. Beim Umsatz erwartet der Konzern aus Kassel einen Anstieg auf auf 4,6 bis 5,0 Milliarden Euro (Vorjahr 3,6 Milliarden Euro). Der operative Gewinn wird auf 550 bis 600 (Vorjahr: 238) Millionen Euro prognostiziert.

Für 2009 zahlte K+S eine Dividende von 0,20 Euro. Im vergangenen Jahr erhielten die Aktionäre noch 2,40 Euro je Aktie. Beim derzeitigen Aktienkurs von 41,64 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 0,8 Prozent.

Gleichzeitig berichtete der Konzern heute über einen guten Verlauf im zweiten Quartal 2010. Der Umsatz kletterte um 43 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro. Der Betriebsgewinn (Ebit I) stieg auf 155,5 Millionen Euro. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Analysten.

Redaktion – MyDividends.de