Leifheit will die Dividende reduzieren

Der Haushaltsgerätehersteller Leifheit AG (ISIN: DE0006464506) will den Aktionären für das Geschäftsjahr 2022 eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie ausbezahlen. Gegenüber dem Vorjahr (1,05 Euro) wird die...

635 0

21. März 2023

Unternehmen:

Leifheit

ISIN:

DE0006464506

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,70 EUR

Dividenden-Rendite:

4,24%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

33%

635 0

Der Haushaltsgerätehersteller Leifheit AG (ISIN: DE0006464506) will den Aktionären für das Geschäftsjahr 2022 eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie ausbezahlen. Gegenüber dem Vorjahr (1,05 Euro) wird die Dividende damit um rund 33 Prozent reduziert. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 16,50 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 4,24 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 7. Juni 2023 statt.

Wie bereits am 24. Februar berichtet wurde, hat Leifheit im Jahr 2022 nach vorläufigen Berechnungen einen Umsatz von 251,5 Mio. Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Rückgang von 12,8 Prozent im Vergleich zum Rekordumsatz des Jahres 2021. Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) wird nach vorläufigem Stand bei 2,8 Mio. Euro liegen. Die Ergebnisentwicklung wurde im Wesentlichen durch fehlende Deckungsbeiträge aus dem Umsatzrückgang sowie die drastisch gestiegenen Material- und Energiepreise beeinflusst.

Leifheit geht für das Geschäftsjahr 2023 von einem leichten Rückgang des Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahreswert aus. Weiter rechnet Leifheit mit einem positiven Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) im unteren einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Die finalen Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 wird Leifheit am 29. März 2023 veröffentlichen.

Leifheit wurde 1959 gegründet und ist seit 1984 an der Deutschen Börse notiert. Zu den Produkten zählen unter anderem Soehnle Haushalts- und Personenwaagen sowie Backgeräte, Küchenhelfer und Wäschetrockner. Es werden rund 1.100 Mitarbeiter beschäftigt.

Redaktion MyDividends.de