Lindt & Sprüngli startet neues Aktienrückkaufprogramm

Der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli (ISIN: CH0010570759) wird ein neues Rückkaufprogramm für Lindt & Sprüngli Namenaktien und Partizipationsscheine im Umfang von bis zu 1 Mrd. Franken starten....

326 0

26. Juli 2022

Unternehmen:

Lindt & Sprüngli

ISIN:

CH0010570759

Ausschüttung Gesamtjahr:

1.200 CHF

Dividenden-Rendite:

1,11%

326 0

Der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli (ISIN: CH0010570759) wird ein neues Rückkaufprogramm für Lindt & Sprüngli Namenaktien und Partizipationsscheine im Umfang von bis zu 1 Mrd. Franken starten. Der Rückkauf beginnt am 2. August 2022 und dauert bis längstens 31. Juli 2024, wie am Dienstag berichtet wurde.

Zum 21. Juni 2022 wurde das vor rund einem Jahr gestartete Rückkaufprogramm von Namenaktien und Partizipationsscheinen im Umfang von 750 Mio. Franken abgeschlossen.

Lindt & Sprüngli erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2022 eine organische Umsatzsteigerung im Vorjahresvergleich von 12,3 Prozent auf 1,99 Mrd. Franken sowie eine EBIT-Steigerung um 33,4 Prozent auf 185,2 Mio. Franken, wie ebenfalls am Dienstag berichtet wurde. Der Reingewinn verbesserte sich um 36,2 Prozent auf 138,4 Mio. Franken. Für das Gesamtjahr 2022 erwartet Lindt & Sprüngli ein organisches Umsatzwachstum in der Bandbreite von 8–10 Prozent (bisher 6–8 Prozent) mit einer operativen Gewinnmarge von rund 15 Prozent. Diese Annahmen setzen voraus, dass die gegenwärtigen geopolitischen Spannungen nicht noch weiter zunehmen und sich die bestehenden Engpässe bei den Lieferketten im zweiten Halbjahr leicht verbessern.

Für die kommenden Jahre bestätigt das Unternehmen die mittel- bis langfristigen Ziele eines organischen Umsatzwachstums von 6–8 Prozent mit einer Verbesserung der operativen Gewinnmarge von 20–40 Basispunkten pro Jahr.

Redaktion MyDividends.de