Lindt & Sprüngli steigert die Dividende das 24. Jahr in Folge und zahlt eine Sonderdividende

Der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli (ISIN: CH0010570759) will an die Inhaber der Namensaktie eine Dividende in Höhe von 1.050 Franken (ca. 984 Euro) für das Geschäftsjahr 2019...

2089 0

3. März 2020

Unternehmen:

Lindt & Sprüngli

ISIN:

CH0010570759

Ausschüttung Gesamtjahr:

1.050 CHF

Dividenden-Rendite:

1,31%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

5,00%

2089 0

Der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli (ISIN: CH0010570759) will an die Inhaber der Namensaktie eine Dividende in Höhe von 1.050 Franken (ca. 984 Euro) für das Geschäftsjahr 2019 ausschütten. Gegenüber dem Vorjahr (1.000 Franken) ist dies eine Anhebung um 5 Prozent. Die Inhaber der Partizipationsscheine erhalten 105 Franken (Vorjahr: 100 Franken). Zusätzlich wird aufgrund des 175-Jahr-Jubiläums eine Sonderdividende in Höhe von 700 Franken pro Namenaktie und 70 Franken pro Partizipationsschein bezahlt.

Die Generalversammlung findet am 24. April 2020 in Zürich statt. Zahltag für die Dividende ist der 5. Mai 2020. Beim derzeitigen Kursniveau von 80.300 Franken (ca. 75.283 Euro) für die Namensaktie liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 1,31 Prozent (ohne Sonderdividende). Dies ist die 24. jährliche Dividendenanhebung in Folge für die Inhaber der Namensaktie.

Der Umsatz erreichte im letzten Jahr 4,51 Mrd. Franken (ca. 4,23 Mrd. Euro), wie der Konzern aus Kilchberg bei Zürich am Dienstag mitteilte. Dies ist ein Zuwachs um 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das organische Wachstum lag bei 6,1 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich um 6 Prozent auf 674,6 Mio. Franken. Der Reingewinn konnte um 5,1 Prozent auf 511,9 Mio. Franken gesteigert werden.

Lindt & Sprüngli wuchs schneller als der Gesamtschokoladenmarkt, wie weiter berichtet wurde. Für die kommenden Jahre bestätigt Lindt & Sprüngli das bestehende mittel- bis langfristige organische Umsatzwachstumsziel von 5–7 Prozent pro Jahr verbunden mit einer kontinuierlichen Verbesserung der operativen Marge von 20–40 Basispunkten pro Jahr.

Redaktion MyDividends.de