Lloyds setzt Aktienrückkauf aus

Die britische Großbank Lloyds Banking Group plc (ISIN: GB0008706128) setzt ihr laufendes Aktienrückkaufprogramm aus, wie am Montag berichtet wurde. Von dem Programm in Höhe von bis zu 1,75...

261 0

9. September 2019

Unternehmen:

Lloyds Banking Group plc

ISIN:

GB0008706128

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,03 GBP

Dividenden-Rendite:

6,52%

261 0

Die britische Großbank Lloyds Banking Group plc (ISIN: GB0008706128) setzt ihr laufendes Aktienrückkaufprogramm aus, wie am Montag berichtet wurde. Von dem Programm in Höhe von bis zu 1,75 Mrd. Pfund standen Mitte September noch rund 600 Mio. Pfund zur Verfügung. Die Dividendenpolitik soll aber fortgesetzt werden.

Begründet wird der Schritt mit dem Anstieg von Anträgen zur Rückzahlung missbräuchlicher Kreditausfallversicherungen (PPI), der im August deutlich höher als erwartet ausfiel. Lloyds erwartet nun Belastungen in Höhe von 1,2 bis 1,8 Mrd. Pfund im dritten Quartal.

Lloyds startete im Jahr 2015 die Wiederaufnahme einer Dividendenzahlung, nachdem der Konzern in der Finanzkrise im Oktober 2008 die Ausschüttung einer Dividende eingestellt hatte. Die Historie von Lloyds startete im Jahr 1852. Die heutige Lloyds Banking Group entstand im Jahr 2009, als Lloyds TSB HBOS übernahm.

Redaktion MyDividends.de