Lockheed Martin weitet Aktienrückkauf aus und erhöht die Dividende

Der amerikanische Rüstungs- und Technologiekonzern Lockheed Martin Corporation (ISIN: US5398301094, NYSE: LMT) gibt eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms über 5 Mrd. US-Dollar bekannt. Damit stehen nun rund 6 Mrd....

591 0

24. September 2021

Unternehmen:

Lockheed Martin

ISIN:

US5398301094

Ausschüttung Gesamtjahr:

11,20 USD

Dividenden-Rendite:

3,25%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

7,70%

591 0

Der amerikanische Rüstungs- und Technologiekonzern Lockheed Martin Corporation (ISIN: US5398301094, NYSE: LMT) gibt eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms über 5 Mrd. US-Dollar bekannt. Damit stehen nun rund 6 Mrd. US-Dollar für Rückkäufe zur Verfügung.

Lockheed Martin wird eine Quartalsdividende in Höhe von 2,80 US-Dollar je Aktie ausschütten. Damit erhöht das Unternehmen die Dividende im Vergleich zum Vorquartal (2,60 US-Dollar) um 7,7 Prozent. Aktionäre erhalten die Dividende für das vierte Quartal 2021 am 27. Dezember 2021 (Record date: 1. Dezember 2021).

Der Konzern aus Bethesda, Maryland, zahlt auf das Gesamtjahr hochgerechnet 11,20 US-Dollar an die Aktionäre. Die aktuelle Dividendenrendite liegt beim derzeitigen Aktienkurs von 344,20 US-Dollar (Stand: 23. September 2021) bei 3,25 Prozent.

Im zweiten Quartal 2021 (27. Juni 2021) lag der Umsatz bei 17,03 Mrd. US-Dollar nach 16,22 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor, wie am 26. Juli berichtet wurde. Der Nettogewinn lag bei 1,82 Mrd. US-Dollar nach 1,63 Mrd. US-Dollar im Vorjahr. Lockheed Martin ist 1995 gegründet worden. Der Konzern entstand aus der Fusion der Lockheed Corporation und Martin Marietta Corporation. Es werden rund 114.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresbeginn 2021 mit 3,04 Prozent im Minus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 94,63 Mrd. US-Dollar (Stand: 23. September 2021).

Redaktion MyDividends.de