Luxusgüterkonzern Richemont erhöht die Dividende um 17% auf 0,35 CHF

Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont (ISIN: CH0045039655) wird die Dividende für 2009 von 0,30 CHF auf 0,35 CHF erhöhen. Beim aktuellen Börsenkurs von 37,41 CHF liegt die Dividendenrendite somit...

35 0

27. Mai 2010

35 0

Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont (ISIN: CH0045039655) wird die Dividende für 2009 von 0,30 CHF auf 0,35 CHF erhöhen. Beim aktuellen Börsenkurs von 37,41 CHF liegt die Dividendenrendite somit bei 0,93%. Die nächste ordentliche Generalversammlung des Konzerns wird am 8. September 2010 stattfinden.

Der Umsatz des Genfer Konzerns sank im letzten Geschäftsjahr um 4% auf 5,176 Mrd. Euro. Der operative Gewinn (EBIT) fiel um 14% auf 830 Mio. Euro und der Reingewinn sank um 18% auf 603 Mio. Euro. Das Unternehmen betonte die starke finanzielle Position und kündigte an, in den kommenden zwei Jahren bis zu zehn Millionen eigene Aktien zurückzukaufen. Dies wären rund 1,7% des ausstehenden Aktienkapitals. Richemont wurde 1988 durch den südafrikanischen Milliardär Anton Rupert gegründet. Zu den Marken des Konzerns zählen u. a. Dunhill, Cartier, Lange & Söhne, Montblanc oder auch IWC und Piaget.

Redaktion – MyDividends.de