Marks & Spencer: Umsatzrückgang weniger stark als befürchtet

Der britische Einzelhandelskonzern Marks & Spencer (ISIN: GB0031274896) erzielte im ersten Quartal einen geringeren Umsatzrückgang als befürchtet. So fielen die Umsätze in Läden, die zumindest seit 1 Jahr...

20 0

1. Juli 2009

20 0

Der britische Einzelhandelskonzern Marks & Spencer (ISIN: GB0031274896) erzielte im ersten Quartal einen geringeren Umsatzrückgang als befürchtet. So fielen die Umsätze in Läden, die zumindest seit 1 Jahr eröffnet sind, um 1,4% in den letzten 13 Wochen zum 27. Juni. Erwartet hatten die Analysten einen Rückgang um 2,5%. Der Rückgang der Verkaufszahlen zwang den Konzern zu der ersten Dividendenkürzung in 9 Jahren.

Marks & Spencer betreibt in ganz Großbritannien über 375 Einkaufsläden, die zumeist aus Kaufhäusern in Innenstadtlagen bestehen.

Redaktion MyDividends.de