Minenkonzern Freeport-McMoRan erhöht die Dividende um 67 Prozent

Der amerikanische Bergbaukonzern Freeport-McMoRan (ISIN: US35671D8570, NYSE: FCX) wird seine Quartalsdividende um 67 Prozent von 0,30 US-Dollar auf 0,50 US-Dollar erhöhen. Gezahlt werden damit 2,00 US-Dollar im Jahr....

39 0

22. Oktober 2010

39 0

Der amerikanische Bergbaukonzern Freeport-McMoRan (ISIN: US35671D8570, NYSE: FCX) wird seine Quartalsdividende um 67 Prozent von 0,30 US-Dollar auf 0,50 US-Dollar erhöhen. Gezahlt werden damit 2,00 US-Dollar im Jahr. Beim derzeitigen Börsenkurs von 96,43 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei 2,07 Prozent.

Im dritten Quartal erwirtschaftete das Unternehmen einen Ertrag von 2,49 US-Dollar je Aktie, ein Anstieg um 20 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Die Umsätze kletterten um 24 Prozent auf 5,15 Milliarden US-Dollar. Die Zahlen lagen über den Erwartungen der Analysten. Der Konzern aus Arizona ist der größte börsennotierte Kupferkonzern weltweit. 2010 werden rund 1,74 Millionen Tonnen Kupfer produziert. Damit ist Freeport-McMoRan nach der staatlichen chilenischen Codelco der zweitgrößte Kupferproduzent der Erde.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de