Mineralbrunnen Überkingen-Teinach will die Dividende erhöhen

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG (ISIN: DE0006614001) wird am 8. Juli 2020 ihre virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre/-innen oder ihrer Bevollmächtigten abhalten. Der Konzern will für das...

769 0

27. Mai 2020

Unternehmen:

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach

ISIN:

DE0006614001

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,45 EUR

Dividenden-Rendite:

2,72%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

12,50%

769 0

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG (ISIN: DE0006614001) wird am 8. Juli 2020 ihre virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre/-innen oder ihrer Bevollmächtigten abhalten.

Der Konzern will für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende in Höhe von 0,45 Euro (Vorjahr: 0,40 Euro) je Stammaktie und in Höhe von 0,53 Euro (Vorjahr: 0,48 Euro) je Vorzugsaktie ausschütten. Damit soll die Ausschüttung um 12,5 Prozent angehoben (Stammaktie) werden. Beim derzeitigen Börsenkurs von 16,50 Euro für die Stammaktien ergibt sich eine aktuelle Dividendenrendite von 2,72 Prozent.

Der Konzernumsatz erhöhte sich im letzten Jahr um 0,4 Mio. Euro auf 149,9 Mio. Euro, wie am 31. März mitgeteilt wurde. Das Betriebsergebnis (EBITDA) lag bei 26,2 Mio. Euro (Vorjahreswert: 20,7 Mio. Euro). Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete einen Konzernjahresüberschuss von 11,4 Mio. Euro (Vorjahr: 8,4 Mio. Euro).

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG mit Sitz in Bad Teinach-Zavelstein/Baden-Württemberg ist ein regional fokussiertes Markenunternehmen im alkoholfreien Getränkemarkt (Mineralwasser und Fruchtsäfte). Das Unternehmen wurde am 17. Juli 1923 gegründet.

Redaktion MyDividends.de