Mischkonzern Carlisle weitet Aktienrückkauf aus

Der Mischkonzern Carlisle Companies (ISIN: US1423391002, NYSE: CSL) kündigt eine Ausweitung seines Aktienrückkaufprogramms um zusätzliche 5 Mio. Aktien an, wie am Dienstag berichtet wurde. Zum 31. Dezember 2018...

405 0

6. Februar 2019

Unternehmen:

Carlisle Companies

ISIN:

US1423391002

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,60 USD

Dividenden-Rendite:

1,44%

405 0

Der Mischkonzern Carlisle Companies (ISIN: US1423391002, NYSE: CSL) kündigt eine Ausweitung seines Aktienrückkaufprogramms um zusätzliche 5 Mio. Aktien an, wie am Dienstag berichtet wurde. Zum 31. Dezember 2018 standen dem Konzern noch Mittel zum Rückkauf von 2,7 Mio. Aktien zur Verfügung.

Carlisle wird eine Quartalsdividende von 0,40 US-Dollar je Aktie an die Aktionäre ausschütten, wie weiter berichtet wurde. Anleger erhalten die Dividende am 1. März 2019 (Record day: 20. Februar 2019). Im August 2018 erhöhte Carlisle die Dividende um 8,1 Prozent auf den aktuellen Betrag. Damit steigerte das Unternehmen die Dividende das 42. Jahr in Folge. Carlisle Companies gehört zu den so genannten Dividendenaristokraten – dies sind Unternehmen, die mindestens 25 Jahre in Folge ihre Dividende jedes Jahr erhöht haben.

Auf ein Jahr hochgerechnet schüttet der Mischkonzern 1,60 US-Dollar je Anteilschein aus. Somit errechnet sich basierend auf dem aktuellen Aktienkurs von 110,79 US-Dollar (Stand: 5. Februar 2019) eine Dividendenrendite von 1,44 Prozent.

Carlisle Companies ist in den Bereichen Energie, Landwirtschaft, Gartenbau, Gesundheit und Bergbau tätig. Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 10,22 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 6,6 Mrd. US-Dollar (Stand: 5. Februar 2019).

Redaktion MyDividends.de