Nestlé will die Dividende anheben

Der Schweizer Nahrungsmittelgigant Nestlé (ISIN: CH0038863350) plant eine Dividendenerhöhung um 10,2 Prozent auf 2,70 Franken (ca. 2,54 Euro). Im Vorjahr wurden 2,45 Franken ausbezahlt. Beim derzeitigen Aktienkurs von...

867 0

13. Februar 2020

Unternehmen:

Nestlé

ISIN:

CH0038863350

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,70 CHF

Dividenden-Rendite:

2,56%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

10,20%

867 0

Der Schweizer Nahrungsmittelgigant Nestlé (ISIN: CH0038863350) plant eine Dividendenerhöhung um 10,2 Prozent auf 2,70 Franken (ca. 2,54 Euro). Im Vorjahr wurden 2,45 Franken ausbezahlt. Beim derzeitigen Aktienkurs von 105,38 Franken (ca. 99 Euro) liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,56 Prozent. Die nächste Generalversammlung findet am 23. April 2020 statt.

Ausbezahlt wird die Dividende am 29. April 2020. Der letzte Handelstag, der zum Erhalt der Dividende berechtigt, ist der 24. April 2020, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. In den letzten 60 Jahren hat Nestlé die Dividende in Schweizer Franken gerechnet entweder erhöht oder zumindest auf dem aktuellen Niveau belassen. Die aktuelle Erhöhung wäre nach Firmenangaben die 25. jährliche Erhöhung in Folge.

Nestlé plant im Zeitraum von 2020 bis 2022 bis zu 20 Mrd. Franken an die Aktionäre auszuschütten. Die Ausschüttung erfolgt voraussichtlich primär im Rahmen eines im Januar 2020 gestarteten Aktienrückkaufprogramms.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2019 stieg der Umsatz des Konzerns aus Vevey um 1,2 Prozent auf 92,57 Milliarden Franken im Vergleich zum Vorjahr. Organisch war dies ein Zuwachs um 3,5 Prozent. Der Reingewinn des größten Lebensmittelkonzerns der Welt lag bei 12,6 Milliarden Franken. Dies war ein Anstieg um knapp 24 Prozent. Dabei wurde der Zuwachs durch den Verkauf der Hautpflegesparte positiv beeinflusst, wie Nestlé weiter berichtete.

Nestlé geht für 2020 von einer weiteren Verbesserung des organischen Umsatzwachstums aus.

Redaktion MyDividends.de