Ölfeldausrüster SBO streicht die Dividende

Der Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (ISIN: AT0000946652) wird den Aktionären in diesem Jahr keine Dividende auszahlen. Im letzten Jahr wurden noch 0,50 Euro ausgeschüttet. Erstmals seit drei Jahrzehnten reduzierten die...

1559 0

17. März 2017

Unternehmen:

Schoeller-Bleckmann

ISIN:

AT0000946652

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

1559 0

Der Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (ISIN: AT0000946652) wird den Aktionären in diesem Jahr keine Dividende auszahlen. Im letzten Jahr wurden noch 0,50 Euro ausgeschüttet. Erstmals seit drei Jahrzehnten reduzierten die Ölgesellschaften ihre Ausgaben für Exploration und Produktion in zwei aufeinander folgenden Jahren um insgesamt 42 Prozent, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

Die im ATX der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) spürte die Auswirkungen auf der Umsatz- und Ergebnisseite. Im Geschäftsjahr 2016 ging der Umsatz von SBO um 41,7 Prozent auf 183 Mio. Euro zurück. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 0,4 Mio. Euro (2015: 55,1 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Steuern lag bei einem Minus von 28,0 Mio. Euro nach einem Minus von 19 Mio. Euro im Jahr 2015.

„Der stärkste Abschwung seit 30 Jahren hatte unsere Branche 2016 fest im Griff,“ so SBO-Chef Gerald Grohmann. Das Management sieht sich gut aufgestellt, um den nächsten Aufschwung optimal nutzen zu können. „Die Marktentwicklung zeigt erkennbar positive Tendenzen. SBO ist traditionell ein Spätzykliker, für uns wird 2017 somit ein Übergangsjahr“, so Gerald Grohmann weiter.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist ein Anbieter von Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service-Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. Darüber hinaus produziert die Gruppe Bohrmotoren und Bohrwerkzeuge und bietet Service im Bereich Reparatur und Wartung.

Redaktion MyDividends.de