Oracle schüttet weiterhin 5 US-Cents Dividende aus

Der amerikanische Softwarekonzern Oracle (ISIN: US68389X1054, NYSE: ORCL) schüttet unverändert eine Quartalsdividende in Höhe von 5 US-Cents an seine Investoren aus. Auf das Jahr hochgerechnet erhalten die Aktionäre...

52 0

20. September 2010

52 0

Der amerikanische Softwarekonzern Oracle (ISIN: US68389X1054, NYSE: ORCL) schüttet unverändert eine Quartalsdividende in Höhe von 5 US-Cents an seine Investoren aus. Auf das Jahr hochgerechnet erhalten die Aktionäre damit weiterhin 0,20 US-Dollar. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 27,48 US-Dollar bei 0,73 Prozent. Der SAP-Konkurrent startete im letzten Jahr mit der erstmaligen Zahlung einer Dividende. Ausbezahlt wird die nächste Ausschüttung am 3. November mit Stichtag 6. Oktober.

Der weltweit drittgrößte Software-Produzent legte am Donnerstag nach Börsenschluss Quartalszahlen vor, die deutlich über den Erwartungen der Börsianer lagen. Der Aktienkurs kletterte am Freitag dementsprechend um knapp 8 Prozent. Der Konzernumsatz betrug im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal 7,6 Milliarden US-Dollar, während Analysten 7,27 Milliarden erwarteten. Der Gewinn stieg um ein Fünftel auf 1,35 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Oracle stellte damit eindrucksvoll die Integration von Sun Microsystems unter Beweis.

Redaktion – MyDividends.de