Oracle verfehlt die Umsatzerwartungen und gibt Dividende bekannt

Der amerikanische Soft- und Hardwarekonzern Oracle Corp. (ISIN: US68389X1054, NYSE: ORCL) wird eine konstante vierteljährliche Dividende von 32 US-Cents je Aktie an seine Investoren ausbezahlen, wie am Montag...

309 0

14. September 2021

ISIN:

US68389X1054

309 0

Der amerikanische Soft- und Hardwarekonzern Oracle Corp. (ISIN: US68389X1054, NYSE: ORCL) wird eine konstante vierteljährliche Dividende von 32 US-Cents je Aktie an seine Investoren ausbezahlen, wie am Montag nach Börsenschluss an der Wall Street berichtet wurde. Die Auszahlung erfolgt am 26. Oktober 2021 (Record date: 12. Oktober 2021).

Auf das Jahr hochgerechnet erhalten die Aktionäre 1,28 US-Dollar. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 88,89 US-Dollar (Stand: 13. September 2021) bei 1,44 Prozent. Der SAP-Konkurrent startete im März 2009 mit der erstmaligen Zahlung einer Dividende (0,05 US-Dollar). Im März 2021 wurde die Dividende um 33 Prozent auf den aktuellen Betrag erhöht.

Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2022 (31. August) betrug der Umsatz 9,73 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 9,37 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am Montag berichtet wurde. Der Nettogewinn (GAAP) lag bei 2,46 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,25 Mrd. US-Dollar). Beim Umsatz lag der Konzern unter den Erwartungen. Nachbörslich gab die Aktie nach Bekanntgabe der Nachrichten rund 2 Prozent nach.

Die Aktie verzeichnet auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresbeginn 2021 ein Plus von 37,41 Prozent und die Marktkapitalisierung beträgt 250,39 Mrd. US-Dollar (Stand: 13. September 2021).

Redaktion MyDividends.de