Oracle zahlt 5 US-Cents Dividende und liegt mit Gewinnprognosen über den Erwartungen

Der amerikanische Softwarekonzern Oracle (ISIN: US68389X1054, NYSE: ORCL) schüttet unverändert eine Quartalsdividende in Höhe von 5 US-Cents an seine Investoren aus. Auf das Jahr hochgerechnet erhalten die Aktionäre...

46 0

20. Dezember 2010

46 0

Der amerikanische Softwarekonzern Oracle (ISIN: US68389X1054, NYSE: ORCL) schüttet unverändert eine Quartalsdividende in Höhe von 5 US-Cents an seine Investoren aus. Auf das Jahr hochgerechnet erhalten die Aktionäre damit weiterhin 0,20 US-Dollar. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 31,46 US-Dollar bei 0,64 Prozent. Der SAP-Konkurrent startete im letzten Jahr mit der erstmaligen Zahlung einer Dividende. Ausbezahlt wird die nächste Ausschüttung am 9. Februar 2011. Stichtag ist der 19. Januar.

Der weltweit zweitgrößte Softwarehersteller erwartet für dieses Quartal einen Ertrag in der Höhe von 48 bis 50 Cents je Aktie ohne aussergewöhnliche Ausgaben. Dies liegt über den Erwartungen der Börsianer, die 47 Cents prognostizierten. Der Konzernumsatz soll im dritten Quartal um 31-35 Prozent zulegen und liegt damit ebenfalls über den Prognosen. Der Aktienkurs kletterte am Freitag dementsprechend um fast 4 Prozent.

Redaktion – MyDividends.de