Orange schüttet Zwischendividende aus

Der französische Telekomkonzern Orange S.A. (ISIN: FR0000133308) will für das Geschäftsjahr 2021 eine Zwischendividende in Höhe von 0,30 Euro ausschütten. Die Auszahlung soll am 15. Dezember 2021 erfolgen....

587 0

29. Juli 2021

ISIN:

FR0000133308

587 0

Der französische Telekomkonzern Orange S.A. (ISIN: FR0000133308) will für das Geschäftsjahr 2021 eine Zwischendividende in Höhe von 0,30 Euro ausschütten. Die Auszahlung soll am 15. Dezember 2021 erfolgen. Orange zahlt seine Dividende auf halbjährlicher Basis aus. Der Hauptversammlung im Jahr 2022 soll eine Dividende von insgesamt 0,70 Euro für das Jahr 2021 vorgeschlagen werden.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal des Jahres 2021 auf vergleichbarer Basis um 2,6 Prozent auf 10,55 Mrd. Euro, wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Leasingkosten (EBITDAal) sank auf vergleichbarer Basis um 0,4 Prozent auf 3,27 Mrd. Euro.

Im ersten Halbjahr 2021 stand nach einer Milliardenabschreibung aufgrund des Geschäftes in Spanien unter dem Strich ein Verlust von 2,61 Mrd. Euro nach einem Gewinn von 1,02 Mrd. Euro im Vorjahr in den Büchern.

Orange firmierte früher als France Telecom und ist das größte Telekommunikationsunternehmen in Frankreich. Die Firmenzentrale befindet sich in Paris.

Redaktion MyDividends.de