Patrizia lädt zur virtuellen Hauptversammlung

Die Patrizia AG (ISIN: DE000PAT1AG3) lädt an diesem Donnerstag zur virtuellen Hauptversammlung. Patrizia will den Aktionären die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,30 Euro pro Aktie vorschlagen....

193 0

14. Oktober 2021

ISIN:

DE000PAT1AG3

193 0

Die Patrizia AG (ISIN: DE000PAT1AG3) lädt an diesem Donnerstag zur virtuellen Hauptversammlung. Patrizia will den Aktionären die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,30 Euro pro Aktie vorschlagen. Gegenüber dem Vorjahr (0,29 Euro) ist dies eine Anhebung um 3,4 Prozent. Auf dem aktuellen Kursniveau von 22,95 Euro beträgt die derzeitige Dividendenrendite 1,31 Prozent.

Die Gebühreneinnahmen insgesamt betrugen im ersten Halbjahr 2021 168,5 Mio. Euro nach 171 Mio. Euro im Jahr zuvor, wie bereits am 4. August berichtet wurde. Das operative Ergebnis lag bei 57,4 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2021 nach 74,1 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2020. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr sei vor allem auf zeitliche Verschiebungen bei der Realisierung von leistungsabhängigen Gebühren und Netto-Erträgen aus Verkäufen des Eigenbestands und aus Co-Investments zwischen Halbjahr 1 und Halbjahr 2 des Vergleichszeitraums zurückzuführen, wie Patrizia Anfang August weiter mitteilte. Die Assets under Management (AUM) stiegen von 47,0 Mrd. Euro zum Jahresende 2020 auf 48,2 Mrd. Euro zum 30. Juni 2021.

Patrizia erwartet für 2021 ein operatives Ergebnis in der Größenordnung von 100 bis 145 Mio. Euro. Der Investment-Manager hat seinen Firmensitz in Augsburg. Die Aktie ist im SDAX notiert.

Redaktion MyDividends.de