Pfizer hebt die Dividende an

Der amerikanische Pharmakonzern Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, NYSE: PFE) zahlt am 4. März 2022 eine Dividende in Höhe von 40 US-Cents für das erste Quartal 2022 an seine...

1235 0

13. Dezember 2021

Unternehmen:

Pfizer

ISIN:

US7170811035

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,60 USD

Dividenden-Rendite:

3,03%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

2,60%

1235 0

Der amerikanische Pharmakonzern Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, NYSE: PFE) zahlt am 4. März 2022 eine Dividende in Höhe von 40 US-Cents für das erste Quartal 2022 an seine Aktionäre. Record date ist der 18. Januar 2022. Damit wird die 333. vierteljährliche Dividende in Folge ausbezahlt. Gegenüber dem Vorquartal (39 US-Cents) wird die Dividende um 2,6 Prozent erhöht.

Auf das Jahr hochgerechnet, schüttet das Unternehmen eine Gesamtdividende von 1,60 US-Dollar aus. Beim derzeitigen Börsenkurs von 52,78 US-Dollar (Stand: 10. Dezember 2021) entspricht das einer aktuellen Dividendenrendite von 3,03 Prozent.

Der Konzern ist 1849 gegründet worden und forscht unter anderem an Präparaten zur Therapie von bisher schwer behandelbaren Erkrankungen wie Alzheimer, HIV/Aids oder Krebs. Gemeinsam mit der deutschen Firma BioNTech ist Pfizer auch ein Impfstoff-Hersteller gegen COVID-19. Pfizer ist zudem als Hersteller des Potenzmittels Viagra bekannt geworden. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2021 lag der Umsatz bei 24,09 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 10,28 Mrd. US-Dollar), wie am 2. November 2021 berichtet wurde. Der bereinigte Ertrag lag bei 7,69 Mrd. US-Dollar nach 3,30 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor.

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2021 mit 43,38 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 296,25 Mrd. US-Dollar (Stand: 10. Dezember 2021).

Redaktion MyDividends.de