Pharmakonzern Abbott steigert die Dividende das 48. Jahr in Folge

Der amerikanische Pharmakonzern Abbott Laboratories (ISIN: US0028241000, NYSE: ABT) steigert seine Quartalsdividende um vier US-Cents oder 12,5 Prozent auf 36 US-Cents je Aktie. Dies ist die 48. Jährliche...

991 0

16. Dezember 2019

Unternehmen:

Abbott Laboratories

ISIN:

US0028241000

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,44 USD

Dividenden-Rendite:

1,67%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

12,50%

991 0

Der amerikanische Pharmakonzern Abbott Laboratories (ISIN: US0028241000, NYSE: ABT) steigert seine Quartalsdividende um vier US-Cents oder 12,5 Prozent auf 36 US-Cents je Aktie. Dies ist die 48. Jährliche Dividendenanhebung in Folge. Es ist die insgesamt 384. Quartalsdividende. Seit dem Jahr 1924 werden ununterbrochen Dividenden an die Investoren ausgeschüttet.

Ausbezahlt wird die Dividende am 14. Februar 2020 (Record day: 15. Januar 2020). Damit werden auf das Jahr gerechnet künftig 1,44 US-Dollar an die Investoren ausgeschüttet. Beim derzeitigen Börsenkurs von 86,35 US-Dollar (Stand: 13. Dezember 2019) entspricht dies einer Dividendenrendite von 1,67 Prozent.

Abbott gehört dem Standard & Poor´s 500 Dividend Aristocrats Index an. In dem Index sind Firmen enthalten, die seit mindestens 25 Jahren in Folge ihre Dividende erhöht haben. In den ersten 9 Monaten 2019 lag der Umsatz bei 23,59 Mrd. US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahr (22,81 Mrd. US-Dollar) war dies ein Plus von 3,4 Prozent. Auf organischer Basis betrug der Zuwachs 7,4 Prozent.

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2019 mit 19,38 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 152,7 Mrd. US-Dollar (Stand: 13. Dezember 2019).

Redaktion MyDividends.de