Pharmariese Merck & Co. will Dividende vorerst nicht erhöhen

Die Aktionäre des amerikanischen Pharmariesen Merck & Co. (ISIN: US58933Y1055, NYSE: MRK) fordern eine höhere Dividende. Auf der Jahresversammlung des Konzerns am Dienstag überschütteten die Anteilsinhaber den CEO,...

38 0

26. Mai 2010

38 0

Die Aktionäre des amerikanischen Pharmariesen Merck & Co. (ISIN: US58933Y1055, NYSE: MRK) fordern eine höhere Dividende. Auf der Jahresversammlung des Konzerns am Dienstag überschütteten die Anteilsinhaber den CEO, Richard Clark, mit Fragen, wie er die Performance der Aktie verbessern und die Ausschüttung erhöhen will. Merck kämpft derzeit noch mit der Integration der akquirierten Schering-Plough Corp.

Clark erläuterte, Merck hätte derzeit keine Pläne die Dividende anzuheben, aber die Strategie des Konzerns sollte zu einem höheren Aktienpreis führen. Merck zahlt derzeit auf das gesamte Jahr gerechnet 1,52 USD an die Investoren aus. Beim aktuellen Börsenkurs von 32,06 USD liegt die Dividendenrendite bei 4,74%.

Redaktion – MyDividends.de