Philip Morris International erhöht die Dividende um 10,3 Prozent

Der Aufsichtsrat der Philip Morris International Inc. (ISIN: US7181721090, NYSE: PM) bewilligte die Erhöhung der Quartalsdividende um 10,3 Prozent. Aktionäre erhalten nun eine Ausschüttung in Höhe von 0,64...

49 0

13. September 2010

49 0

Der Aufsichtsrat der Philip Morris International Inc. (ISIN: US7181721090, NYSE: PM) bewilligte die Erhöhung der Quartalsdividende um 10,3 Prozent. Aktionäre erhalten nun eine Ausschüttung in Höhe von 0,64 US-Dollar je Anteilsschein. Damit werden auf das Jahr hochgerechnet 2,56 US-Dollar an die Aktionäre ausbezahlt. Beim aktuellen Aktienkurs von 54,60 US-Dollar beträgt die Dividendenrendite 4,69 Prozent. Anteilsinhaber des Konzerns erhalten die nächste Auszahlung am 8. Oktober mit Stichtag 24. September.

Philip Morris International enstand 2008 durch einen Spin off von der damaligen Muttergesellschaft Altria Group (ISIN: US02209S1033). Der Konzern aus New York besitzt 7 der Top 15 Tabakmarken der Welt und ist nach China National Tobacco der größte Tabakhersteller der Welt. Philip Morris beschäftigt rund 77.000 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte in rund 160 Ländern. Der Marktanteil am Zigarettenmarkt ohne die USA liegt bei 15,4 Prozent . Schliesst man auch China aus, liegt der Anteil sogar bei 26 Prozent.

Redaktion MyDividends.de