Porr will keine Dividende ausschütten

Der österreichische Baukonzern Porr AG (ISIN: AT0000609607) will der Hauptversammlung vorschlagen, keine Dividende für 2019 auszuschütten. Ursprünglich wollte Porr eine Dividende in Höhe von 0,40 Euro pro Aktie...

322 0

23. April 2020

Unternehmen:

Porr AG

ISIN:

AT0000609607

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

100,00%

322 0

Der österreichische Baukonzern Porr AG (ISIN: AT0000609607) will der Hauptversammlung vorschlagen, keine Dividende für 2019 auszuschütten. Ursprünglich wollte Porr eine Dividende in Höhe von 0,40 Euro pro Aktie zahlen.

Der Entfall der Dividende wird der Hauptversammlung als Vorsichtsmaßnahme im Hinblick auf die COVID-19 Pandemie sowie aus Solidarität gegenüber allen Stakeholdern von Porr vorgeschlagen, wie der Konzern am Donnerstag berichtet. Es sei keine Abkehr von der Dividendenpolitik von Porr, sondern trage der historisch einmaligen Ausnahmesituation der COVID-19 Pandemie Rechnung. Der Verzicht auf eine Dividendenausschüttung wird von den Großaktionären, dem Syndikat Strauss-Ortner, ausdrücklich unterstützt, wie Porr weiter mitteilt.

Weitere Maßnahmen beinhalten die Inanspruchnahme der Kurzarbeit, die strikte Kontrolle aller Kosten und Investitionen sowie freiwillige Kürzungen von Managementgehältern.

Die Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr AG wurde 1869 gegründet und ist eines der ältesten und größten Bauunternehmen Österreichs. Porr ist neben den Heimmärkten Österreich, Deutschland, Schweiz, Polen und Tschechien auch in diversen CEE-Staaten tätig.

Redaktion MyDividends.de