Primerica kündigt Aktienrückkauf an und erhöht die Dividende

Der amerikanische Finanzdienstleister Primerica Inc. (ISIN: US74164M1080, NYSE: PRI) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm über 300 Mio. US-Dollar und einer Laufzeit bis Juni 2021 an. Im Jahr 2020 sind Aktienrückkäufe...

129 0

12. Februar 2020

Unternehmen:

Primerica

ISIN:

US74164M1080

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,60 USD

Dividenden-Rendite:

1,27%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

18,00%

129 0

Der amerikanische Finanzdienstleister Primerica Inc. (ISIN: US74164M1080, NYSE: PRI) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm über 300 Mio. US-Dollar und einer Laufzeit bis Juni 2021 an. Im Jahr 2020 sind Aktienrückkäufe über 250 Mio. US-Dollar vorgesehen.

Primerica zahlt eine Quartalsdividende von 40 US-Cents je Aktie, wie weiter berichtet wurde. Dies ist eine Anhebung um 18 Prozent. Aktionäre erhalten die Auszahlung am 16. März 2020 (Record date: 24. Februar 2020). Insgesamt schüttet Primerica somit auf das Jahr gerechnet 1,60 US-Dollar an seine Aktionäre aus. Beim derzeitigen Aktienkurs von 126 US-Dollar (Stand: 11. Februar 2020) entspricht das einer aktuellen Dividendenrendite von 1,27 Prozent.

Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 532 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 487,3 Mio. US-Dollar), wie ebenfalls am Dienstag mitgeteilt wurde. Der Ertrag lag bei 93,56 Mio. US-Dollar nach 86,54 Mio. US-Dollar im Jahr zuvor. Der Finanzdienstleister Primerica ist 1977 gegründet worden. 2010 ging das Unternehmen an die Börse und ist seitdem an der Wall Street gelistet.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 25,68 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 2,7 Mrd. US-Dollar (Stand: 11. Februar 2020).

Redaktion MyDividends.de