Qualcomm hält die Dividende stabil

Der amerikanische Technologiekonzern Qualcomm Inc. (ISIN: US7475251036, NASDAQ: QCOM) schüttet am 16. Dezember 2021 eine im Vergleich zum Vorquartal konstante Quartalsdividende von 68 US-Cents je Aktie an seine...

243 0

14. Oktober 2021

ISIN:

US7475251036

243 0

Der amerikanische Technologiekonzern Qualcomm Inc. (ISIN: US7475251036, NASDAQ: QCOM) schüttet am 16. Dezember 2021 eine im Vergleich zum Vorquartal konstante Quartalsdividende von 68 US-Cents je Aktie an seine Aktionäre aus (Record date ist der 2. Dezember 2021).

Auf das Jahr hochgerechnet werden 2,72 US-Dollar ausgeschüttet. Dies entspricht beim derzeitigen Börsenkurs von 125,04 US-Dollar (Stand: 13. Oktober 2021) einer aktuellen Dividendenrendite von 2,18 Prozent. Das Unternehmen startete 2003 mit der Ausschüttung einer Quartalsdividende (2,5 US-Cents). Seitdem wurde die Dividende jedes Jahr angehoben.

Qualcomm gab am Dienstag ein Aktienrückkaufprogramm über 10 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm ist in Ergänzung zum Aktienrückkaufprogramm vom Juli 2018, von dem noch 0,9 Mrd. US-Dollar zur Verfügung stehen. Das Aktienrückkaufprogramm hat keine Laufzeitbegrenzung.

Der Konzern mit Firmensitz in San Diego, im US-Bundesstaat Kalifornien, ist 1985 gegründet worden und gehört zu den größten Herstellern von Mobilfunkchips. Im dritten Quartal (27. Juni) des Fiskaljahres 2021 lag der Umsatz bei 8,06 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 4,89 Mrd. US-Dollar), wie am 28. Juli berichtet wurde. Der Nettogewinn (GAAP) betrug 2,03 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 845 Mio. US-Dollar).

Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 17,92 Prozent im Minus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 138,69 Mrd. US-Dollar (Stand: 13. Oktober 2021) auf.

Redaktion MyDividends.de