Renault rutscht ins Minus und kürzt die Dividende

Der französische Automobilkonzern Renault (ISIN: FR0000131906) will eine Dividende von 1,10 Euro je Aktie an die Aktionäre ausschütten. Gegenüber dem Vorjahr (3,55 Euro) wird die Dividende damit um...

206 0

14. Februar 2020

Unternehmen:

Renault

ISIN:

FR0000131906

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,10 EUR

Dividenden-Rendite:

3,28%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

70,00%

206 0

Der französische Automobilkonzern Renault (ISIN: FR0000131906) will eine Dividende von 1,10 Euro je Aktie an die Aktionäre ausschütten. Gegenüber dem Vorjahr (3,55 Euro) wird die Dividende damit um fast 70 Prozent gekürzt. Beim derzeitigen Börsenkurs von 33,53 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,28 Prozent. Die Auszahlung der Dividende erfolgt am 5. Mai 2020 (Ex-Dividenden Tag ist der 30. April 2020).

Der Umsatz von Renault fiel im Jahr 2019 um 3,3 Prozent auf 55,54 Milliarden Euro, wie die Firma am Freitag in Boulogne-Billancourt bei Paris berichtete. Exklusive Währungseinflüsse sank der Umsatz um 2,7 Prozent. Das Betriebsergebnis fiel um fast 30 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Unter dem Strich stand ein Verlust von 141 Mio. Euro nach einem Gewinn von 3,3 Milliarden Euro im Vorjahr. Dies lag an schlechter laufenden Geschäften in China sowie der Krise beim japanischen Partner Nissan, an dem Renault mit 43,4 Prozent beteiligt ist.

Renault wurde 1898 gegründet und zählt heute zu den größten Automobilherstellern der Welt. Im Jahr 1999 erfolgte eine strategische Allianz zwischen Renault und Nissan. Renault beschäftigt mehr als 180.000 Mitarbeiter. Zu den Marken gehören Renault, Dacia, Renault Samsung Motors, Alpine und Lada.

Redaktion MyDividends.de