Rocket Internet zieht eigene Aktien ein

Die Berliner Rocket Internet SE (ISIN: DE000A12UKK6) hat im Zeitraum vom 26. November 2018 bis zum 28. Dezember 2018 insgesamt 1.747.104 eigene Aktien im Rahmen eines öffentlichen Aktienrückkaufprogramms...

118 0

9. Oktober 2019

Unternehmen:

Rocket Internet SE

ISIN:

DE000A12UKK6

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0%

118 0

Die Berliner Rocket Internet SE (ISIN: DE000A12UKK6) hat im Zeitraum vom 26. November 2018 bis zum 28. Dezember 2018 insgesamt 1.747.104 eigene Aktien im Rahmen eines öffentlichen Aktienrückkaufprogramms zurückerworben. Wie der im MDAX gelistete Konzern am Mittwoch mitteilte, wurden die 1.747.104 eigenen Aktien gestern eingezogen und damit das Grundkapital der Gesellschaft von 152.514.398,00 Euro auf 150.767.294,00 Euro herabgesetzt.

Rocket Internet gründet und investiert in Internetunternehmen. Dabei fokussiert sich die Berliner Startup-Fabrik nach eigenen Angaben primär auf vier Industriesektoren im Bereich Online- und Mobile-Einzelhandel bzw. Dienstleistungen: Food & Groceries, Fashion, General Merchandise und Home & Living. Zu den Beteiligungen gehören unter anderem Jumia, Global Fashion Group oder auch Home24. Der erste Handelstag der Aktie war der 2. Oktober 2014. Der Emissionspreis lag bei 42,50 Euro.

Redaktion MyDividends.de