Royal Mail streicht die Dividende

Der britische Postkonzern Royal Mail Group plc (ISIN: GB00BDVZYZ77) wird keine Schlussdividende für das Geschäftsjahr 2019/20 an die Aktionäre ausschütten, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Eine Zwischendividende (7,5...

488 0

25. Juni 2020

Unternehmen:

Royal Mail Group

ISIN:

GB00BDVZYZ77

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

100,00%

488 0

Der britische Postkonzern Royal Mail Group plc (ISIN: GB00BDVZYZ77) wird keine Schlussdividende für das Geschäftsjahr 2019/20 an die Aktionäre ausschütten, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Eine Zwischendividende (7,5 Pence) wurde im Januar noch bezahlt. Die Hauptversammlung findet am 8. September 2020 statt.

Royal Mail will auch für das Geschäftsjahr 2020/21 keine Dividende bezahlen. Für das Geschäftsjahr 2021/22 wird wieder eine Ausschüttung angepeilt. Royal Mail steigerte im Geschäftsjahr 2019/20 (29. März 2020) den Umsatz um 2,5 Prozent auf 10,84 Mrd. Pfund. Der Gewinn vor Steuern sank von 241 Mio. Pfund auf nun 180 Mio. Pfund. Der bereinigte Gewinn vor Steuern sank nach 398 Mio. Pfund im Jahr zuvor auf nun 275 Mio. Pfund. Royal Mail kündigte Kosteneinsparungen und die Streichung von rund 2.000 Arbeitsplätzen an.

Royal Mail ging Mitte Oktober 2013 zu einem Ausgabepreis von 330 Pence an die Börse. Es war der größte Börsengang in Großbritannien seit gut 30 Jahren.

Redaktion MyDividends.de