RWE kauft eigene Aktien zurück

Der Energieversorger RWE (ISIN: DE0007037129) beabsichtigt, im Zeitraum vom 21. Dezember 2020 bis 23. Dezember 2020 bis zu 500.000 eigene Aktien zu erwerben. Der Aktienrückkauf ist auf einen...

214 0

13. November 2020

Unternehmen:

RWE

ISIN:

DE0007037129

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,80 EUR

Dividenden-Rendite:

2,27%

214 0

Der Energieversorger RWE (ISIN: DE0007037129) beabsichtigt, im Zeitraum vom 21. Dezember 2020 bis 23. Dezember 2020 bis zu 500.000 eigene Aktien zu erwerben. Der Aktienrückkauf ist auf einen Gesamtkaufpreis von 22.500.000,00 Euro begrenzt. Der Erwerb der Aktien dient einzig dem Zweck, Verpflichtungen aus einem Belegschaftsaktienprogramm zu erfüllen.

Das bereinigte EBITDA stieg in den ersten drei Quartalen 2020 auf 2,2 Mrd. Euro, wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Pro forma waren es im Vergleichszeitraum des Vorjahres 2,0 Mrd. Euro. Das ist ein Plus von 13 Prozent. Das bereinigte Nettoergebnis erreichte 762 Mio. Euro.

RWE bekräftigte die Ergebnisprognose für 2020. So soll das bereinigte EBITDA zwischen 2,7 und 3,0 Mrd. Euro und das bereinigte EBIT zwischen 1,2 und 1,5 Mrd. Euro liegen. In Anbetracht der Entwicklung während der ersten drei Quartale sollen die Kennzahlen voraussichtlich im oberen Bereich der genannten Bandbreiten liegen, wie RWE berichtete. Für das bereinigte Nettoergebnis lautet das Ziel 850 Mio. Euro bis 1,15 Mrd. Euro. An der geplanten Anhebung der Dividende auf 0,85 Euro je Aktie für das laufende Geschäftsjahr hält das Unternehmen fest.

Redaktion MyDividends.de