Sixt Leasing plant Zahlung einer Dividende

Die Sixt Leasing SE (ISIN: DE000A0DPRE6) erwägt, der Hauptversammlung am 29. Juni 2021 eine Dividende in Höhe von 0,02 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vorzuschlagen. Der...

937 0

28. April 2021

Unternehmen:

Sixt Leasing

ISIN:

DE000A0DPRE6

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,02 EUR

Dividenden-Rendite:

0,12%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

97,80%

937 0

Die Sixt Leasing SE (ISIN: DE000A0DPRE6) erwägt, der Hauptversammlung am 29. Juni 2021 eine Dividende in Höhe von 0,02 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vorzuschlagen. Der genaue Gewinnverwendungsvorschlag soll mit der Tagesordnung zur Hauptversammlung 2021 veröffentlicht werden. Im Vorjahr wurden 0,90 Euro als Dividende bezahlt.

Der Dividendenvorschlag entspricht einer Ausschüttungsquote von knapp 20 Prozent des Konzernüberschusses im Geschäftsjahr 2020. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 16,40 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 0,12 Prozent.

Sixt Leasing hat am Mittwoch den Geschäftsbericht 2020 veröffentlicht. Es gab keine Abweichungen zu den bereits im März 2021 veröffentlichten vorläufigen Jahreszahlen. Der Konzernumsatz fiel um 9,3 Prozent auf 747,7 Mio. Euro. Der operative Konzernumsatz, in dem die Erlöse aus Fahrzeugverkäufen nicht enthalten sind, ging um 9,6 Prozent auf 423,3 Mio. Euro zurück. Der Konzernüberschuss nahm um 89,9 Prozent auf 2,2 Mio. Euro ab.

Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2021 einen operativen Konzernumsatz im Rahmen des Vorjahreswertes (2020: 423,3 Mio. Euro). In Bezug auf das EBT rechnet der Vorstand mit einem höheren einstelligen Millioneneurobetrag (2020: 9,1 Mio. Euro). Die Sixt Leasing SE aus Pullach bei München gab am 7. Mai 2015 ihr Debüt an der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Emissionspreis lag bei 20,00 Euro.

Redaktion MyDividends.de