Sports Direct streicht Schlussdividende

Das britische Unternehmen Sports Direct (ISIN: GB00B1QH8P22) wird aufgrund der wirtschaftlichen Lage seine Schlussdividende streichen. Sports Direct will seinen Schuldenberg in Höhe von 430 Mio. GBP abbauen. Sports...

54 0

17. Juli 2009

54 0

Das britische Unternehmen Sports Direct (ISIN: GB00B1QH8P22) wird aufgrund der wirtschaftlichen Lage seine Schlussdividende streichen. Sports Direct will seinen Schuldenberg in Höhe von 430 Mio. GBP abbauen.

Sports Direct wurde 1982 gegründet und ist heute der größte britische Sporthändler. Das Unternehmen gehört dem Besitzer von Newcastle United, Mike Ashley. Im letzten Geschäftsjahr fiel der Gewinn vor Steuern von 118,9 auf nur noch 10,7 Mio. GBP im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz stieg dank neuer Läden um 8,6% auf 1,37 Mrd. GBP.

Redaktion MyDividends.de