T-Mobile US kauft eigene Aktien zurück

Der Mobilfunkanbieter T-Mobile US Inc. (ISIN: US8725901040, NYSE: TMUS) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 14 Mrd. US-Dollar an. Das Programm läuft bis zum 30. September...

353 0

9. September 2022

Unternehmen:

T-Mobile US

ISIN:

US8725901040

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

353 0

Der Mobilfunkanbieter T-Mobile US Inc. (ISIN: US8725901040, NYSE: TMUS) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 14 Mrd. US-Dollar an. Das Programm läuft bis zum 30. September 2023, wie die Tochter des DAX-Konzerns Deutsche Telekom am Donnerstag mitteilte. Dabei plant T-Mobile US bis zum Ende des Jahres eigene Aktien im Volumen von bis zu 3 Mrd. US-Dollar zu erwerben.

In den ersten 6 Monaten (30. Juni) des laufenden Fiskaljahres 2022 lag der Umsatz bei 39,82 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 39,71 Mrd. US-Dollar), wie bereits am 27. Juli 2022 berichtet wurde. Der Betriebsgewinn auf bereinigter Basis betrug 13,95 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 13,81 Mrd. US-Dollar).

Seit Jahresanfang 2022 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 25,34 Prozent im Plus (Stand: 7. September 2022). Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 182,46 Mrd. US-Dollar.

Redaktion MyDividends.de