Teradyne steigert die Dividende und kauft eigene Aktien zurück

Der amerikanische Technologiekonzern Teradyne, Inc. (ISIN: US8807701029, NYSE: TER) gibt eine vierteljährliche Dividende von 10 US-Cents bekannt, wie am Mittwoch berichtet wurde. Im Vergleich zum Vorquartal (9 Cents)...

194 0

23. Januar 2020

Unternehmen:

Teradyne

ISIN:

US8807701029

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,40 USD

Dividenden-Rendite:

0,54%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

11,00%

194 0

Der amerikanische Technologiekonzern Teradyne, Inc. (ISIN: US8807701029, NYSE: TER) gibt eine vierteljährliche Dividende von 10 US-Cents bekannt, wie am Mittwoch berichtet wurde. Im Vergleich zum Vorquartal (9 Cents) ist dies eine Anhebung um knapp 11 Prozent. Die nächste Zahlung erfolgt am 20. März 2020 (Record day: 21. Februar 2020).

Auf das Jahr hochgerechnet schüttet das Unternehmen somit 0,40 US-Dollar an Dividende aus. Dies entspricht beim derzeitigen Börsenkurs von 73,59 US-Dollar (Stand: 22. Januar 2020) einer aktuellen Dividendenrendite von 0,54 Prozent. Teradyne gab auch ein Aktienrückkaufprogramm über 1 Mrd. US-Dollar bekannt. Im Jahr 2020 sollen für mindestens 250 Mio. US-Dollar eigene Aktien zurückgekauft werden.

Teradyne ist im Jahr 1960 gegründet worden. Das Unternehmen mit Sitz in North Reading ist ein Hersteller von Testsystemen (ATE) für Mikroprozessoren und elektronischen Bausteinen. Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2019 erzielte Teradyne einen Umsatz von 655 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 520 Mio. US-Dollar), wie ebenfalls am Mittwoch mitgeteilt wurde. Der Gewinn lag bei 136,78 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 143,79 Mio. US-Dollar). Nachbörslich lag die Aktie an der Wall Street knapp 12 Prozent im Plus.

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang 2020 mit 7,92 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 12,3 Mrd. US-Dollar (Stand: 12. November 2019) auf.

Redaktion MyDividends.de