Teva erhöht die Dividende um 17%

Der Generika-Hersteller Teva Pharmaceutical (ISIN: US8816242098, NYSE: TEVA) erzielte im vierten Quartal 2009 einen Rekordumsatz von 3,8 Mrd. USD und damit 33% mehr als im Vorjahr. Der Gewinn...

574 0

16. Februar 2010

574 0

Der Generika-Hersteller Teva Pharmaceutical (ISIN: US8816242098, NYSE: TEVA) erzielte im vierten Quartal 2009 einen Rekordumsatz von 3,8 Mrd. USD und damit 33% mehr als im Vorjahr. Der Gewinn betrug 379 Mio. USD bzw. 42 Cents je Aktie nach einem Verlust im Vorjahr von 694 Mio. USD. Die Quartalsdividende hebt der Konzern aus Petach Tikwa in Israel auf Jahressicht um 17% auf 18,7 US-Cents je Aktie an. Auf das Jahr gerechnet werden somit 74,8 US-Cents ausbezahlt. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 1,28%.

Aktionäre, die am 23. Februar registriert sind, erhalten die Ausschüttung am 10. März . Teva Pharmaceutical gehört zu den 25 größten Pharmakonzernen weltweit und ist die Nummer 1 unter den Generika-Herstellern.

Redaktion – MyDividends.de