Tupperware erhöht die Quartalsdividende um 20 Prozent auf 0,30 US-Dollar

Der amerikanische Distributor von Küchen- und Haushaltsartikeln, Tupperware Brands (ISIN: US8998961044, NYSE: TUP), wird seine vierteljährliche Dividende von 25 auf 30 US-Cents je Anteilsschein erhöhen. Dies entspricht einer...

29 0

5. November 2010

29 0

Der amerikanische Distributor von Küchen- und Haushaltsartikeln, Tupperware Brands (ISIN: US8998961044, NYSE: TUP), wird seine vierteljährliche Dividende von 25 auf 30 US-Cents je Anteilsschein erhöhen. Dies entspricht einer Anhebung um 20 Prozent. Die nächste Ausschüttung an die Aktionäre erfolgt am 4. Januar 2011 mit Stichtag 17. Dezember. Der Konzern aus Orlando im US-Bundesstaat Florida schüttet auf das gesamte Jahr gerechnet somit nun 1,20 US-Dollar an die Investoren aus. Beim aktuellen Börsenkurs von 47,15 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei 2,54 Prozent.

Tupperware wurde 1944 vom Chemiker Earl S. Tupper gegründet. Als einer der ersten Anwender von Polyäthylen im Haushaltssektor begann er 1946 Tupperware-Erzeugnisse, wie etwa die „Wunderschüssel”, auf den Markt zu bringen. 1951 wurde das „Heimvorführungs-System” für Tupperware-Produkte entwickelt, um diese den Kunden ausführlich und in ihrem Anwendungsbereich, dem Haushalt, vorführen zu können. Heute erzielt Tupperware Umsätze von knapp 2,1 Milliarden US-Dollar. Neben Küchen- und Haushaltsartikeln werden auch Kosmetik- und Körperpflegeprodukte vertrieben.

Redaktion – MyDividends.de