Urstadt Biddle Properties senkt die Dividende

Der amerikanische Immobilienkonzern Urstadt Biddle Properties (ISIN: US9172862057, NYSE: UBA) zahlt eine Quartalsdividende von 0,07 US-Dollar an die Aktionäre, wie am Montag berichtet wurde. Dies ist eine Kürzung...

265 0

9. Juni 2020

Unternehmen:

Urstadt Biddle Properties

ISIN:

US9172862057

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,28 USD

Dividenden-Rendite:

1,64%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

75,00%

265 0

Der amerikanische Immobilienkonzern Urstadt Biddle Properties (ISIN: US9172862057, NYSE: UBA) zahlt eine Quartalsdividende von 0,07 US-Dollar an die Aktionäre, wie am Montag berichtet wurde. Dies ist eine Kürzung um 21 Cents bzw. 75 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Die Ausschüttung erfolgt am 17. Juli 2020 (Record date: 3. Juli 2020).

Insgesamt ist dies die 202. Quartalsdividende in Folge seit 1999. Auf das Jahr hochgerechnet werden künftig 0,28 US-Dollar an die Aktionäre ausgezahlt. Beim derzeitigen Aktienkurs von 17,06 US-Dollar (Stand: 8. Juni 2020) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 1,64 Prozent.

Die Aktie von Urstadt Biddle Properties ist als REIT (Real Estate Investment Trust) an der Börse in New York gelistet. Das Unternehmen ist 1969 gegründet worden und hat sich auf Immobilien im Einzelhandel spezialisiert. Der Konzern besitzt oder verwaltet Anteile an 81 Immobilien. Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2020 (30. April 2020) betrug der Umsatz 31,28 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 34,11 Mio. US-Dollar), wie ebenfalls am Montag mitgeteilt wurde. Der Gewinn lag bei 2,8 Mio. US-Dollar nach 5,8 Mio. US-Dollar im Jahr zuvor.

Seit Jahresbeginn 2020 liegt die Aktie an der Wall Street mit 31,32 Prozent im Minus. Die Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 683,5 Mio. US-Dollar (Stand: 8. Juni 2020).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de