VeriSign schüttet nach Verkauf eines Geschäftsbereichs Sonderdividende aus

Der Internet-Infrastrukturspezialist VeriSign (ISIN: US92343E1029, NYSE: VRSN) erfreut seine Aktionäre mit einer Sonderdividende in Höhe von 3 US-Dollar. Die Ausschüttung erfolgt aufgrund des Verkaufs des Authentifizierungsgeschäfts (Volumen 1,3...

38 0

16. Dezember 2010

38 0

Der Internet-Infrastrukturspezialist VeriSign (ISIN: US92343E1029, NYSE: VRSN) erfreut seine Aktionäre mit einer Sonderdividende in Höhe von 3 US-Dollar. Die Ausschüttung erfolgt aufgrund des Verkaufs des Authentifizierungsgeschäfts (Volumen 1,3 Milliarden US-Dolar) an Symantec und soll am 20. Dezember zur Auszahlung kommen. Das Auszahlungsvolumen beträgt 516 Millionen US-Dollar.

VeriSign-Chef Mark McLaughlin kündigte an, auch die restlichen Gelder aus der Transaktion an die Aktionäre zurückfliessen zu lassen. In welcher Form, ob als Sonderdividende oder im Rahmen eines Aktionärsrückkaufprogramms, bleibt noch offen. Das Unternehmen will sich zukünftig auf den Bereich Internet-Infrastrukturservice fokussieren. Eine reguläre Dividende zahlt Verisign nicht.

Redaktion MyDividends.de